News
 

Ukrainische Opposition erkämpft Zugeständnisse - Regierungschef weg

Kiew (dpa) - Nach wochenlangem Machtkampf hat die prowestliche Opposition der ukrainischen Führung erste Zugeständnisse abgetrotzt. Unter dem Druck der teils gewaltsamen Proteste traten Regierungschef Nikolai Asarow und sein gesamtes Kabinett zurück. Eine Abstimmung über eine Amnestie für inhaftierte Regierungsgegner verschob das Parlament auf morgen. Der Oppositionspolitiker Vitali Klitschko wertete den Rücktritt Asarows als Erfolg. Es sei aber noch kein Sieg. Klitschko forderte den Rücktritt von Präsident Viktor Janukowitsch.

Regierung / Demonstrationen / Ukraine
28.01.2014 · 20:44 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen