News
 

Ukraine will sich nach Timoschenko-Urteil bewegen

Kiew (dpa) - Nach scharfer Kritik der EU und Russlands am Gefängnisurteil für die ukrainische Ex-Regierungschefin Julia Timoschenko bemüht sich die Führung in Kiew um Schadensbegrenzung. Der ukrainische Justizminister Alexander Lawrinowitsch kündigte eine mögliche Änderung der Gesetze an, nach denen Timoschenko am Vortag zu sieben Jahren Haft verurteilt worden war. Ein Gericht in Kiew hatte sie wegen Amtsmissbrauchs beim Abschluss von Gasverträgen mit Russland verurteilt. Die Bundesregierung erneuerte ihre Kritik an dem politischen Verfahren.

Urteile / Timoschenko / Ukraine
12.10.2011 · 17:25 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
25.01.2017(Heute)
24.01.2017(Gestern)
23.01.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen