News
 

Ukraine setzt Gespräche mit der EU aus

Kiew (dts) - Die Ukraine will die Gespräche mit der Europäischen Union über ein Assoziierungs- und Freihandelsabkommen vorerst aussetzen. Das teilte die ukrainische Regierung am Donnerstag nach einer Kabinettssitzung auf ihrer Internetseite mit. Stattdessen will die Regierung in Kiew offenbar Russland mit an den Verhandlungstisch holen und dann gemeinsam mit der EU zu dritt über Handelsfragen verhandeln.

Bereits Ende kommender Woche sollten auf dem EU-Gipfel in Litauen konkrete Vereinbarungen getroffen werden. Hintergrund ist der Streit um die Behandlung der inhaftierten Oppositionsführerin Julija Timoschenko. Gleich mehrere Vorschläge waren am Donnerstag in Kiewer Parlament gescheitert.
Politik / Ukraine / EU
21.11.2013 · 14:42 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen