News
 

Ukraine fordert 20 Milliarden Euro Finanzhilfe von der EU

Die seit drei Wochen andauernden Proteste in der krisengeschüttelten Ex-Sowjetrepublik sind die Folge einer Abkehr der Regierung von ihrem proeuropäischen Kurs. Foto: Zurab KurtsikidzeGroßansicht

Kiew (dpa) - Die Ukraine fordert 20 Milliarden Euro Finanzhilfe von der Europäischen Union für den Abschluss des ausgehandelten Abkommens über engere Zusammenarbeit und freien Handel.

«Wir wollen Bedingungen schaffen, um die Verluste für die ukrainische Wirtschaft zu verringern», sagte Ministerpräsident Nikolai Asarow am Mittwoch bei einer Kabinettssitzung. «Wir schlagen vor, diese Frage über die Zuweisung finanzieller Hilfe zu lösen», betonte der Regierungschef der verarmten Ex-Sowjetrepublik örtlichen Medien zufolge.

Die Ukraine hatte vor großen Problemen etwa für den wichtigen Agrarsektor gewarnt, falls Unternehmen aus der EU freien Marktzugang erhielten.

EU / Demonstrationen / Finanzen / Ukraine
11.12.2013 · 12:59 Uhr
[4 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen