News
 

Uganda: Vier Kinder bei Explosion von Granate getötet

Kampala (dts) - Im Nordwesten Ugandas sind durch die versehentliche Explosion einer Granate vier Kinder ums Leben, neun weitere wurden verletzt. "Es war eine 32-mm-Granate. Die Kinder fanden sie, als sie nach Metallschrott suchten", so ein Polizeibeamter des Bezirks Moyo.

Als die Kinder versuchten, die Granate zu öffnen, explodierte diese. Drei Kinder waren auf der Stelle tot, das vierte starb später im Krankenhaus, so der Beamte weiter. Von den neun verletzten Kindern schweben vier noch in Lebensgefahr. Laut dem Mine Action Program gibt es in dem ostafrikanischen Land noch viele nicht-explodierte Granaten. Diese sind Überbleibsel früherer Konflikte.
Uganda / Unglücke
25.02.2011 · 08:28 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen