News
 

Überschwemmungen in Thailand: Zahl der Todesopfer auf 35 gestiegen

Bangkok (dts) - Bei den schweren Unwettern im Süden Thailands hat sich die Zahl der Todesopfer auf mindestens 35 erhöht. Das teilten die Behörden am Samstag mit. Knapp eine Million Menschen, darunter auch viele Touristen, waren von den Überschwemmungen und Erdrutschen, die durch heftigen Regen ausgelöst wurden, betroffen.

Insgesamt haben acht Provinzen im Süden seit Tagen mit Hochwasser zu kämpfen. Dutzende Dörfer sind von der Außenwelt abgeschnitten worden, viele Brücken wurden zerstört. Nach Angaben der Katastrophenschutzbehörde wurden Hunderte Gebäude, darunter Schulen und Tempel, sowie mehr als 2.000 Straßen und 222 Brücken beschädigt. Inzwischen haben sich die Regenfälle jedoch beruhigt.
Thailand / Natur / Wetter / Unglücke
02.04.2011 · 13:45 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen