News
 

Überschwemmungen auf den Philippinen: Mehr als 700 Tote

Manila (dpa) - Bei der Überschwemmungskatastrophe im Süden der Philippinen sind mindestens 725 Menschen ums Leben gekommen. Das teilten das philippinische Amt für Zivilschutz und das Rote Kreuz mit. Die Zahl der Vermissten wurde mit 900 angegeben, die Suche nach Überlebenden geht weiter. Viele Leichenhäuser sind überfüllt, Massengräber werden ausgehoben. Es gibt nicht genug Särge für all die Toten. Zudem geht in der Region das Trinkwasser aus, die Angst vor möglichen Seuchen wächst. Hilfsorganisationen riefen zu Spenden auf.

Unwetter / Philippinen
19.12.2011 · 14:34 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
30.03.2017(Heute)
29.03.2017(Gestern)
28.03.2017(Di)
27.03.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen