News
 

Überlebender der Leningrad-Blockade bei Gedenkstunde im Bundestag

Berlin (dpa) - 70 Jahre nach dem Ende der deutschen Blockade Leningrads hat der russische Schriftsteller Daniil Alexandrowitsch Granin im Bundestag eindringlich über das Leid der Opfer berichtet. «Der Tod war jemand, der schweigend seine Arbeit tat in diesem Krieg», sagte Granin in der Gedenkstunde für die Opfer des Nationalsozialismus in Berlin. Granin hatte als Soldat der sowjetischen Armee an der Leningrader Front gekämpft. Später arbeitete er als Schriftsteller mit Zeugen und Tagebüchern die Belagerung auf.

Geschichte / Nationalsozialismus
27.01.2014 · 16:18 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen