News
 

Überlebende zurück auf Norwegens Terrorinsel

Oslo (dpa) - Gut vier Wochen nach den Terroranschlägen mit 77 Toten in Norwegen sind Überlebende auf die Insel Utøya zurückgekehrt. Mindestens 1000 Menschen gedachten am Ort des Massakers der Toten - neben hunderten Überlebenden auch engste Freunde oder Familienmitglieder. Sie wurden mit Fähren und Militärbooten auf die Insel gebracht, auf der der rechtsradikale Attentäter Anders Behring Breivik am 22. Juli 69 Menschen getötet hatte. Auch Norwegens Premier Jens Stoltenberg fuhr nach Utøya und sprach zu den Jugendlichen.

Kriminalität / Extremismus / Norwegen
20.08.2011 · 22:01 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen