News
 

Überladene Fähre sinkt vor Sumatra

FährunglückGroßansicht
Jakarta (dpa) - Vor der indonesischen Insel Sumatra ist am Sonntag eine wahrscheinlich deutlich überladene Fähre gesunken - befürchtet wird, dass dabei dutzende Menschen starben.

Offiziell waren 242 Menschen an Bord der «Dumai Express 10». 232 Menschen konnten nach Angaben der Behörden gerettet werden. Die Rettungsmannschaften gehen davon aus, dass weit mehr als zehn Menschen starben, da die Fähre einige Menschen mehr an Bord hatte als offiziell registriert.

Die Fähre war auf dem Weg von Batam nahe Singapur auf dem Weg zur Insel Dumai vor den Riau-Inseln von starken Wellen getroffen worden und gesunken. Schlechtes Wetter behinderte die Suche nach Schiffbrüchigen. Am Abend wurde sie eingestellt.

Eine weitere Fähre mit 278 Menschen an Bord sei ebenfalls von hohen Wellen getroffen worden und auf Grund gelaufen, berichtete die Polizei. Alle Menschen an Bord hätten dieses Unglück jedoch überlebt.

Unfälle / Indonesien
22.11.2009 · 20:07 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.03.2017(Heute)
22.03.2017(Gestern)
21.03.2017(Di)
20.03.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen