News
 

Übergangsregierung hebt Ausgangssperre in Honduras auf

Tegucigalpa (dts) - Die am Montag landesweit verhängte Ausgangssperre in Honduras und die Sperrung von Flughäfen ist heute um 6 Uhr Ortszeit von der Interimsregierung des Landes aufgehoben worden. Obwohl Interimspräsident Roberto Micheletti und der Ende Juni gestürzte Präsident Manuel Zelaya Dialogbereitschaft signalisieren, kommt es auf den Straßen des Landes noch immer zu Unruhen. Zelaya war nach seinem Sturz durch das Militär des Landes am Montag dieser Woche zurückgekehrt. Die brasilianische Botschaft in Tegucigalpa, in der er seitdem Zuflucht gesucht hatte, war tagelang von Polizei und Militär belagert worden. Die Bevölkerung hatte darauf mit Demonstrationen reagiert, auch der internationale Druck auf die Übergangsregierung war verstärkt worden.
Honduras / Ausgangssperre / Putsch
24.09.2009 · 18:55 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen