News
 

Über 50 Tote bei blutigen Anschlägen von Muslim-Sekte in Nigeria

Addis Abeba (dpa) - Sekten-Terror in Nigeria: Bei einer Serie von blutigen Anschlägen in dem westafrikanischen Land sind mehr als 50 Menschen getötet worden. Diese Zahl nannte das Rote Kreuz. Beobachter erwarteten, dass die Opferzahl noch steigt. Es wird vermutet, dass die radikalislamische Sekte Boko Haram hinter den Angriffen in den Städten Damaturu und Maiduguri steckt. Die Sekte, die übersetzt in etwa «westliche Erziehung ist eine Sünde» heißt, verübt seit Jahren immer wieder Anschläge auf Polizeistationen und christliche Kirchen.

Konflikte / Nigeria
05.11.2011 · 14:44 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.01.2017(Heute)
23.01.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen