News
 

Über 120 Tote nach Jahrhundertbeben in Chile

Santiago de Chile (dpa) - Ein schweres Erdbeben hat Chile erschüttert. Mindestens 122 Menschen wurden getötet. Das Beben erreichte die Stärke 8,8 und löste eine Flutwelle aus. Für nahezu die gesamte Pazifik-Region wurde eine Warnung vor einem Tsunami ausgerufen. Die südamerikanischen Küsten blieben jedoch weitgehend verschont. Hawaii Japan oder Neuseeland bereiteten sich jedoch auf eine mögliche Flutwelle quer über den Pazifik vor. Am Abend bricht ein Erkundungsteam des Technischen Hilfswerks nach Chile auf.
Erdbeben / Chile
27.02.2010 · 17:20 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen