News
 

Über 1000 Häuser in Texas zerstört

Washington (dpa) - Die bisher schlimmste Saison der Waldbrände für den US-Staat Texas nimmt kein Ende - seit Monaten reißt die Serie verheerender Flächenbrände einfach nicht ab. Inzwischen sind mehr als 1000 Häuser in Flammen aufgegangen, Feuerwehrleute sind am Rande der Erschöpfung. Ein riesiger Flächenbrand rund 50 Kilometer von der Hauptstaat Austin entfernt ist weiter außer Kontrolle. Allein dieses Feuer hat inzwischen 121 Quadratkilometer Gras- und Buschland geschwärzt, tausende Bewohner mussten aus ihren Häusern fliehen.

Brände / USA
07.09.2011 · 16:21 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
21.09.2017(Heute)
20.09.2017(Gestern)
19.09.2017(Di)
18.09.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen