News
 

Udo Jürgens vom Ausgang der Schweizer Volksabstimmung "schockiert"

Berlin (dts) - Der Sänger Udo Jürgens ist vom Ausgang der Volksabstimmung in seiner Wahlheimat Schweiz, in der sich die Bevölkerung der Eidgenossenschaft mehrheitlich für eine Begrenzung der Zuwanderung ausgesprochen hatte, "schockiert und enttäuscht". "Diese antieuropäische Einstellung verurteile ich. Europa ist die beste Idee, die dieser Kontinent seit 1.000 Jahren hatte", sagte Jürgens im Gespräch mit der "Bild-Zeitung" (Dienstagausgabe).

"Ich habe mich nach dieser Entscheidung für die Schweiz geschämt." Er sei "absolut gegen Volksabstimmungen, wenn es um komplexe Sachfragen" gehe, so der Sänger, dessen neues Album "Mitten im Leben" am Freitag erscheint, weiter. Man dürfte nicht alles durch das Volk entscheiden lassen. "Dafür sind vom Volk gewählte Politiker und die Fachbeamten da."
Vermischtes / DEU / Schweiz / Wahlen / Gesellschaft / Leute
17.02.2014 · 22:38 Uhr
[13 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen