News
 

UCI will Armstrong-Fall übernehmen - USADA lehnt ab

Austin (dpa) - Der Weltverband UCI will die Enstcheidungsgewalt im Doping-Fall Lance Armstrong. UCI-Chef Pat McQuaid hatte laut «New York Daily News» einen Brief an die ermittelnde US-Anti-Doping-Agentur USADA geschrieben. Die Behörde beschäftigt sich seit zwei Monaten mit dem Fall, in den auch der frühere Armstrong-Intimus Johan Bruyneel und der italienische Mediziner Michele Ferrari verstrickt sind. Es drohen lebenslange Sperren. Die USADA will den Fall allerdings selbst behandeln und lehnt den Vorstoß ab.

Radsport / Doping / Armstrong
04.08.2012 · 12:14 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen