News
 

UBS-Aktien brechen ein - Verlust im dritten Quartal möglich

Zürich (dpa) - Die Aktien der Schweizer Großbank UBS sind nach der Bekanntgabe der Milliarden-Fehlspekulationen hinter dem Rücken der Bank eingebrochen. Im Züricher Handel sackte der Kurs um 4,57 Prozent auf 10,42 Franken ab. Zuvor waren sie kurzzeitig sogar unter die Marke von 10 Franken abgerutscht. Die Probleme bei der angeschlagenen Großbank reißen nicht ab: Kurz vor Börsenstart hatte das Unternehmen mitgeteilt, dass im dritten Quartal wegen der Verluste aus nicht autorisierten Geschäften möglicherweise ein Minus des Konzerns im dritten Quartal anfallen wird.

Banken / Schweiz
15.09.2011 · 10:43 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen