News
 

TV-Wettermoderator bleibt weiter in Haft

Karlsruhe (dts) - Der derzeit wegen des Verdachts der Vergewaltigung inhaftierte bekannte TV-Wettermoderator bleibt weiter im Gefängnis. Die Vorwürfe gegen den 51-Jährigen würden unverändert bestehen, teilte die Generalstaatsanwaltschaft Karlsruhe heute mit. Der Antrag auf Aufhebung des Haftbefehls werde daher verworfen. Gemeinsam mit seinem Anwalt hatte der Moderator zuvor beim Landgericht Mannheim Haftbeschwerde eingelegt, um so aus dem Gefängnis entlassen zu werden. Das Landgericht Mannheim hatte daraufhin entschieden, der 51-Jährige sei weiterhin dringend tatverdächtig und die Aussage des mutmaßlichen Opfers glaubwürdig. Der Wettermoderator sitzt bereits seit über drei Monaten in Untersuchungshaft. Die Freundin des 51-Jährigen wirft ihm vor, sie vergewaltigt und mit einem Messer bedroht zu haben. Der Moderator selbst bestreitet die Tat. Die dts Nachrichtenagentur muss aufgrund der aktuellen Rechtsauslegung zum Persönlichkeitsschutz trotz der breiten medialen Berichterstattung weiterhin auf die Nennung des Namens verzichten.
DEU / Leute / Justiz
07.07.2010 · 10:03 Uhr
[4 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen