News
 

TV-Sender: Mindestens 95 Tote in Ägypten

Kairo (dts) - Bei den Protesten in Ägypten sollen nach Angaben des arabischen TV-Senders "Al-Dschasira" in den vergangenen 24 Stunden mindestens 95 Menschen ums Leben gekommen sein. Die Zahl der Verletzten in Kairo, Alexandria und Suez soll sich den Informationen zufolge auf rund 1.000 belaufen. Andere Medien berichten unter Berufung auf Krankenhäuser und Augenzeugen von 68 Toten und rund 2.000 Verletzten im selben Zeitraum.

Am Samstag hatte Staatschef Husni Mubarak die Regierung in Kairo aufgelöst und damit auf die Unruhen im Land reagiert. Er wolle noch am Samstag eine neue Regierung bilden, er selber werde allerdings im Amt bleiben. In seiner Ansprache am Freitagabend hatte Mubarak auch soziale und politische Reformen angekündigt.
Ägypten / Proteste / Weltpolitik
29.01.2011 · 12:48 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen