News
 

TV-Moderator Adebisi beklagt Rassenvorbehalte im deutschen Fernsehen

Berlin (dts) - Der frühere Viva-Moderator Mola Adebisi hat sich über Rassenvorbehalte im deutschen Fernsehen beklagt. "In den meisten Sendern ist das Job-Bild des das Pausenclowns", sagte der 39-Jährige der "Bild am Sonntag". "Als Weißer hätte ich mehr Erfolg gehabt", so der Deutsch-Nigerianer weiter, dem anders als Kollegen wie Stefan Raab, Heike Makatsch oder Matthias Opdenhövel eine größere Karriere versagt blieb.

"Man will von uns hauptsächlich den Kasper gemacht bekommen. Deutschland ist nicht reif für einen schwarzen `Wetten, dass..`-Moderator oder gar einen dunkelhäutigen Nachrichtensprecher." Generell habe sich das bedrohliche Klima für Schwarze in Deutschland seit seiner Kindheit nicht geändert. Adebisi: "Je älter ich wurde, desto ernster wurden die Anfeindungen."
DEU / Fernsehen / Leute
03.06.2012 · 07:22 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.03.2017(Heute)
22.03.2017(Gestern)
21.03.2017(Di)
20.03.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen