News
 

TV kippt Bayern-Spiel - Millionenstrafe

Belgrad (dpa) - Saftige Strafe für das serbische Staatsfernsehen RTS: Der europäische Fußballverband UEFA verlangt wenigstens eine Million Euro, weil der Sender das Champions League-Spiel Bayern München gegen Manchester United nicht übertragen hat. Obwohl RTS zur Übertragung vertraglich verpflichtet gewesen sei, sei er von einflussreichen Politikern gezwungen worden, am Dienstagabend eine stundenlange Parlamentssitzung zu übertragen. Bei der Sitzung stritten die Abgeordneten über die Verurteilung des Massakers von Srebrenica.
Fußball / UEFA / Serbien
01.04.2010 · 08:53 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen