News
 

Tunesiens Regierungschef verteidigt alte Minister

Tunis (dpa) - Im Übergangskabinett der tunesischen Regierung sitzen mehrere Minister des gestürzten Präsidenten Zine el Abidine Ben Ali. Premierminister Mohammed Ghannouchi sagte dem französischen Sender Europe1 über ihren Verbleib, die Minister hätten saubere Hände. Mehrere Kabinettsmitglieder Ben Alis haben Schlüsselposten behalten, unter anderem die Minister für Inneres, Äußeres und Verteidigung. Viele Tunesier sind damit nicht zufrieden und wollen weiter auf die Straße gehen. Auch heute wird mit Protesten gerechnet.

Konflikte / Soziales / Tunesien
18.01.2011 · 11:21 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
27.07.2017(Heute)
26.07.2017(Gestern)
25.07.2017(Di)
24.07.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen