News
 

Tunesien im Ausnahmezustand

Tunis (dts) - In Tunesien ist am Freitag der Ausnahmezustand verhängt worden. Die Armee habe zudem die Kontrolle über den Flughafen der Hauptstadt übernommen und ihn vorübergehend geschlossen, heißt es in Medienberichten. Auf dem Flughafengelände fuhren Panzer auf.

Ob die Flughäfen Monastir und Djerba, über die die meisten deutschen Urlauber normalerweise ins Land ein- und ausreisen, betroffen war, war zunächst nicht bekannt. Tunesiens Präsident Zine el Abidine Ben Ali hatte zuvor die Regierungsauflösung sowie vorgezogene Parlamentswahlen angekündigt. In den Tagen davor waren schwere Proteste, insbesondere von jungen Tunesiern vorausgegangen, in denen unter anderem der Rücktritt des autoritären Staatschefs gefordert wurde. Die Neuwahlen sollen in sechs Monaten stattfinden. Bisher sind rund 80 Menschen bei den Unruhen ums Leben gekommen. Mehrere Reiseveranstalter begannen damit, die deutschen Urlauber aus Tunesien auszufliegen.
Tunesien / Proteste / Luftfahrt
14.01.2011 · 18:01 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.01.2017(Heute)
23.01.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen