News
 

Tunesien erkennt Rebellen-Regierung an

Flaggen und SpruchtafelnGroßansicht

Tunis/Paris (dpa) - Nach mehreren westlichen Ländern erkennt nun auch Tunesien den Übergangsrat (NTC) der Rebellen als legitime Vertretung des libyschen Volkes an.

Die staatliche tunesische Nachrichtenagentur TAP berichtete am Sonntag unter Berufung auf einen ungenannte Mitarbeiter im Außenministerium, ein entsprechender Regierungsbeschluss sei am Vorabend gefallen.

Das an Libyen grenzende nordafrikanische Land war in der Vergangenheit immer wieder unter den Einfluss des Konfliktes geraten, bei dem Rebellen Gaddafis Truppen bekämpfen. Erst in der Nacht zu Samstag war es in einer Grenzregion zu Gefechten zwischen tunesischen Soldaten und unbekannten Bewaffneten gekommen. Sie brachen rund 500 Kilometer südlich der Hauptstadt Tunis aus.

Anders als zunächst berichtet, gab es jedoch nach Militärangaben auf beiden Seiten keine Opfer. Die Herkunft und die Motive der Bewaffneten blieben unklar, ihre Fahrzeuge hatten keine Kennzeichen. Ein Bewohner der Ortschaft Douz hatte Alarm geschlagen, nachdem er mehrere Kleintransporter mit bewaffneten Männern gesehen hatte.

Konflikte / Militär / Tunesien / Libyen
22.08.2011 · 10:52 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
18.01.2017(Heute)
17.01.2017(Gestern)
16.01.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen