News
 

Tumulte bei RWE-Hauptversammlung

Essen (dts) - Bei der RWE-Hauptversammlung ist es zu Tumulten gekommen. Nach Medienberichten sollen am Mittwoch circa 200 Atomkraft-Gegner vor der Essener Grugahalle laut demonstriert und ungefähr 40 davon versucht haben, den Eingang zu blockieren, um damit das Aktionärstreffen des zweitgrößten Energieversorgers zu torpedieren. Die Demonstranten riefen den eintreffenden Teilnehmern "Schämt euch" oder "Abschalten" zu und warfen mit Wollknäueln nach ihnen.

Auch im Inneren der Halle kam es immer wieder zu Unterbrechungen durch Zwischenrufe von eingedrungenen Kernkraftgegner. Der Konzern RWE, welcher fünf der 17 AKW in Deutschland betreibt, steht im Kreuzfeuer der Atomkritiker, da das Unternehmen im Gegensatz zu den anderen drei großen Energieversorgern gegen das Atommoratorium der Bundesregierung klagt und gegen die Abschaltung des AKWs Biblis A vorgeht. Der Chef des Energiekonzerns Jürgen Großmann hingegen verteidigte die Position des Konzerns und erklärte, dass das Unternehmen seinen Aktionären die Klage gegen das Moratorium schuldig sei.
DEU / Unternehmen / Energie / Industrie / Umweltschutz
20.04.2011 · 16:04 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
26.07.2017(Heute)
25.07.2017(Gestern)
24.07.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen