News
 

Tui Travel rutscht tiefer in der Verlustzone

London (dpa) - Der weltgrößte Reiseveranstalter Tui Travel ist in diesem Jahr tiefer in die roten Zahlen gestürzt. Gründe waren die Vulkanaschewolke aus Island und das schwächelnde Großbritanniengeschäft. Unterm Strich verlor die wichtigste Tochter des deutschen Tui-Konzerns in den zwölf Monaten bis Ende September umgerechnet rund 123,5 Mio Euro. Für das kommende Jahr wagte das Management nur eine vorsichtige Prognose: Zwar habe die Nachfrage angezogen, doch sei die weitere wirtschaftliche Entwicklung unsicher.

Tourismus
02.12.2010 · 09:10 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen