News
 

TÜV SÜD: In Norwegen ohne Kippe, in Frankreich mit Alkoholtester

(pressebox) München, 10.05.2012 - Vorbei sind die Zeiten, in denen Autofahrer auf Urlaubsfahrt die Verkehrsregeln im Ausland großzügig auslegen konnten. Denn seit einem Jahr sorgt das "Gesetz über internationale Rechtshilfe" dafür, dass deutsche Behörden auch bei Bußgeldbescheiden aus dem europäischen Ausland tätig werden. Und weil Rasen, Drängeln und zu viel Alkohol in den meisten Ländern vergleichsweise teuer ist, kann es ein böses Erwachen nach der Heimkehr geben. Neben den "Generalsünden" im Straßenverkehr müssen in Europa aber auch eine Vielzahl spezieller Vorschriften beachtet werden. So gilt in Frankreich eine neue Regel, wonach ein Alkoholtester mit an Bord sein muss. TÜV SÜD hat die wichtigsten Tipps für regelgerechte Urlaubsfahrt zusammengestellt.

Diverse Abkommen und die Europäischen Verträge haben die Verkehrsregeln international schon weitgehend angeglichen. Dennoch gibt es nationale Besonderheiten. Die kann der Reisende nur im Vorfeld des Urlaubs klären. So wird in den meisten Ländern in Kreisverkehren anders gefahren als in Deutschland. Die äußerste, rechte Spur muss dabei bei der nächsten Ausfahrt verlassen werden. Da kommt man schnell in brenzlige Situationen. Oder wer vorsichtshalber in Österreich an einer Kreuzung anhält, verzichtet automatisch auf seine eventuelle Vorfahrt. In Schweden darf ein Auto maximal fünf Tage an der gleichen (öffentlichen) Stelle geparkt sein. Im Nachbarland Norwegen ist das Rauchen am Steuer verboten und in Frankreich das Abschleppen von Fahrzeugen mit Privatwagen. Soweit nur einige Beispiele für die Vorgaben im Ausland. Dazu Eberhard Lang von TÜV SÜD: "Am besten vor der Abreise genau über die Verkehrsregeln in den Ländern informieren, die man bereist." Gute Quellen dafür sind das Internet, Reiseführer oder Automobilclubs. Eine Basisinformation bieten Schilder nach jedem Grenzübergang. Sie nennen die Höchstgeschwindigkeiten und meist auch Promillegrenze, Anschnallregeln oder die Lichtpflicht am Tag.

Alkohol: Frankreich hat mit einer neuen Vorschrift in Sachen Alkohol am Steuer auf sich aufmerksam gemacht. Ab Juli muss in jedem Auto ein Alkoholtester vorhanden sein. Ist er das nicht, droht ein allerdings vergleichsweise mildes Bußgeld von elf Euro. Nach TÜV SÜD vorliegenden Informationen genügt eine einfache Pustetüte mit Röhrchen, um die neue Regelung zu erfüllen. Solche Einweg-Alkoholtester gibt es schon für rund einen Euro an Tankstellen in Frankreich oder der Grenzregion. Eberhard Lang warnt aber davor, die Anzeigegenauigkeit dieser Ballons zu überschätzen. "Sie zeigen letzten Endes nur an, dass man etwas getrunken hat." Mehr als 0,5 Promille kosten in Frankreich 750 Euro. Höher sind die Bußgelder bei Alkohol am Steuer in Irland (1.270 Euro), Polen (bis 1.300 Euro) und Großbritannien (bis zu 7.350 Euro). Dänemark nimmt nach dem übermäßigen Genuss von Tuborg oder Aquavit bis zu einem Monatsverdienst, kennt dabei aber einen Höchstbetrag. "Wichtig ist, dass nicht in allen Ländern 0,5 Promille erlaubt sind", sagt Lang. Das gilt besonders in Osteuropa. So lassen beispielsweise Kroatien, Rumänien, die Slowakei, Tschechien und Ungarn gar keinen Alkohol am Steuer zu. Andere wie Norwegen, Polen oder Schweden schreiten schon bei 0,2 Promille ein.

Tempo: Schnell kann schnell zu schnell sein. Die Polizei vieler Länder ist nicht sehr tolerant bei Geschwindigkeitsüberschreitungen. So gewähren die Kontrolleure in manchen schwedischen Provinzen nur die Toleranz des Messgeräts. Darüber hinaus - und sei es nur mit einem km/h - werden mindestens 280 Euro fällig. Noch teurer ist - wie in allem - Norwegen mit Sätzen ab 400 Euro. Wer jetzt meint, im Süden seien Geschwindigkeitsüberschreitungen billiger, sollte einen Blick auf Spanien werfen. Zwischen 90 und 300 Euro kosten dort 20 Stundenkilometer zu viel. Italien nimmt dafür 150 Euro. Nur Griechenland verzichtet auch hier auf hohe Staatseinnahmen. 35 Euro werden für eine entsprechende Übertretung fällig. Auch dass der Osten billig sei, stimmt nur im Fall von Polen (ab 15 Euro) und Litauen (10 Euro). Schon Rumäniens Polizisten bitten bei 20 Kilometern pro Stunde zu viel mit mindestens 70 Euro zur Kasse. Die ungarischen Nachbarn bessern den klammen Staatshaushalt mit bis zu 240 Euro auf.

Rotlicht: Vielen Deutschen gefällt, dass im Ausland oft Kreisverkehre die Ampeln ersetzen. Wenn aber doch ein Rotlicht den Verkehrsfluss aufhält, empfiehlt es sich vor allem in den skandinavischen Ländern rechtzeitig zu halten. Zwischen 140 Euro (Schweden) und 640 Euro (Norwegen) kann das Überfahren einer roten Ampel kosten. Generell sind wohl nur die baltischen Staaten und Polen mit 15 bis 20 Euro bei Rotlichtverstößen gnädiger als Deutschland. TÜV SÜD-Experte Lang weist darauf hin, dass in manchen Ländern die Gelbphase nicht nur kürzer ist als in Deutschland, sondern auch weniger ausgenutzt werden darf. Ähnliches gilt für das zu frühe Anfahren bei Rot/Gelb, das beispielsweise in Schweden wie das Fahren bei Rot geahndet wird.

Abstellen: Parkverbotsschilder vermisst kaum jemand. Im Ausland stehen aber oftmals weniger davon als in Deutschland und trotzdem herrscht Parkverbot. So bedeutet in vielen Ländern eine durchgehende gelbe Linie am Bordstein Halteverbot. Ist sie unterbrochen, herrscht Parkverbot. Das kann man schnell übersehen. Besondere Vorsicht ist in Spanien angeraten, wo Parkverstöße bis zu 90 Euro kosten können. Und selbst Griechenland langt mit bis zu 65 Euro kräftig zu. Überraschend günstig ist Falschparken in Finnland, das mit 10 bis 40 Euro in etwa auf deutschem Niveau liegt.

Kommunizieren: Mit einer Ausnahme ist am Steuer das Telefonieren mit dem Handy in der Hand überall verboten. In Italien kann ein so abgewickeltes Gespräch zum Beispiel 150 Euro kosten. Auch Belgien (100 Euro) und Holland (150 Euro) kennen hohe Bußgelder. Die Ausnahme ist übrigens Schweden. Telefonieren am Steuer gilt zwar als gefährlich und kann bei Unfällen belastend gewertet werden. Dabei ist es aber gleich, ob mit Fernsprecheinrichtung oder ohne. Ein Verbot gibt es nicht.

Überholen: Ein langsamer Trecker im ländlichen Spanien oder ein 30 Jahre altes schleichendes Lastendreirad in der Toskana, ein Wohnmobil aus Ostwestfalen - manchmal wird die Geduld von Reisenden aus dem Autobahnland arg strapaziert. Kommt dann eine Gelegenheit, den Schleicher abzuhängen, steht doch glatt ein Überholverbotsschild am Straßenrand. Daran halten! Denn in Spanien kostet ein Verstoß zwischen 90 Euro und 300 Euro. Griechenland hat aus vielen Überholunfällen die Konsequenz gezogen und nimmt bis zu 355 Euro. Hierbei belegt das Land einen Spitzenplatz in Europa.

Licht und Sicht: Die vergleichsweise große Toleranz deutscher Polizisten bei ausgefallenen Scheinwerfern findet man nicht überall - also am besten immer Ersatzlampen an Bord haben. Wo auch tagsüber mit Licht gefahren werden muss, ist natürlich auch ein Verstoß dagegen strafbar. Und an die Warnwesten denken: In vielen Ländern muss diese bei einer Panne getragen werden, aufgrund der vielen unterschiedlichen Regelungen und der teils drastischen Strafen empfiehlt es sich hier, für jeden Passagier eine Warnweste im Auto zu haben. Übrigens: In Österreich muss die Warnweste bereits beim Aussteigen auf der Autobahn angelegt werden.

Weitere Informationen unter www.tuev-sued.de
Fahrzeugbau / Automotive
[pressebox.de] · 10.05.2012 · 10:04 Uhr · 194 Views
[0 Kommentare]
Archivierte Business/Presse
 > Seite ( 1 2 3 4 5 ... 94 95 96 )
 

Business/Presse

23.10. 12:04 | (00) Lernen durch stabiles WLAN
23.10. 12:01 | (00) ASK Chemicals wird mit dem BMW Innovations Award "Sustainability" ausgezeichnet
23.10. 11:54 | (00) Arbeit mit Geodaten in der öffentlichen Verwaltung
23.10. 11:54 | (00) Hortonworks gibt Partnerschaft mit Avanade bekannt
23.10. 11:48 | (00) Das Beste aus rund 7000 Teilen
23.10. 11:46 | (00) Um die Ecke gedacht - neuer MFP8 Winkelsteckverbinder von Telegärtner
23.10. 11:42 | (00) Stihl sichert Qualität der Kolbenproduktion mit optischem Prüfverfahren von ...
23.10. 11:37 | (00) Starke Nachfrage nach Standplätzen bei der PaintExpo 2016 und 2017
23.10. 11:35 | (00) Nachwuchssorgen im Handel
23.10. 11:34 | (00) Maßgeschneiderte Weiterbildung
23.10. 11:33 | (00) Erfolgsformel: Wie Sie Langfingern die Tour vermasseln!
23.10. 11:29 | (00) Mobil in allen Lebensphasen
23.10. 11:21 | (00) Mehr Traffic, mehr Umsatz - und mehr Kontrolle für die Redaktionen
23.10. 11:17 | (00) Braunschweiger Forschungspreis für Prof. Dr. Ursula M. Staudinger
23.10. 11:15 | (00) Rückblick: BTEXX auf dem DSAG Jahreskongress 2014
23.10. 11:13 | (00) Dropbox-Alarm zeigt: Allerwelts-Clouds sind nichts für die Firmendaten!
23.10. 11:12 | (00) Kleine Energieriegel
23.10. 11:12 | (00) Baubiologen - die Retter in der Not bei Schimmel und Schadstoffen!
23.10. 11:10 | (00) Silber für Schaeffler: Materialica Design + Technology Award 2014 für Triondur® ...
23.10. 11:09 | (00) Vienna Life: Anleger berichten wiederholt von fehlerhafter Anlageberatung
23.10. 11:06 | (00) MBB Clean Energy AG: Sind die „Reparaturmaßnahmen“ vertrauensfördernd? Weitere ...
23.10. 11:06 | (00) Schlagbauer stellt Themenschwerpunkte vor: "Wissen und Erfahrungen der ...
23.10. 11:03 | (00) ÖPNV-Fachkonferenz tagte in Wuppertal
23.10. 11:00 | (00) 12. ITALIENISCHES WEINFESTIVAL ZUGUNSTEN KREBSKRANKER KINDER BEI ANDRONACO
23.10. 11:00 | (00) Texte in SolidWorks - Zeichnungen auf Kopfdruck in jede gewünschte Sprache ...
23.10. 10:59 | (00) Funds Transfer Pricing und Bilanzstrukturmanagement in Banken
23.10. 10:58 | (00) Eine Million Smart Homes bis 2020
23.10. 10:58 | (00) Möglichkeiten zur Steigerung der Effizienz in ihren Kreditvergabeprozessen
23.10. 10:49 | (00) Kleines Mädchen - großes Herz
23.10. 10:46 | (00) Online-Datenbank begleitet Unternehmen auf dem Weg in neue Märkte
23.10. 10:42 | (00) Rückstellungsmanagement mit MS SharePoint
23.10. 10:42 | (00) Computermagazin c't legt NerdCard neu auf
23.10. 10:41 | (00) Neue Windows-Sicherheitslücke: Vorsicht bei Office-Dokumenten von unbekannten ...
23.10. 10:39 | (00) Mit der Alexander von Humboldt-Professur nach Deutschland
23.10. 10:39 | (00) 500ste Vergabestelle im Vergabemarktplatz Brandenburg
23.10. 10:35 | (00) Magazin B+B BAUEN IM BESTAND sucht das PRODUKT DES JAHRES 2015
23.10. 10:34 | (00) Themenabend über die Wurzeln der Schwäbisch Haller Wirtschaft
23.10. 10:32 | (00) Neue Obfrau des BVF-Siegelausschusses
23.10. 10:30 | (00) Hermes erwartet deutliches Sendungsplus
23.10. 10:29 | (00) econda überzeugt Küche&Co
23.10. 10:27 | (00) "Software Hosted in Germany" - BITMi erweitert Expertenbeirat um Spezialisten ...
23.10. 10:20 | (00) Maximale Performance in jedem Segment: Continental-Reifen prägen den Radsport
23.10. 10:19 | (00) Gemeinsam für Bioerdgas
23.10. 10:18 | (00) Die Sommerzeit endet am 26. Oktober 2014
23.10. 10:18 | (00) Einladung zum Kochworkshop am 20.11.2014
23.10. 10:17 | (00) Stadtbahn Messe: Breisacher Straße und Güterbahnbrücke auf einer Spur für den ...
23.10. 10:13 | (00) Duisburger Integrationspreis 2014 für das Projekt Tausche Bildung für Wohnen e. ...
23.10. 10:11 | (00) EyeVision 3.0 unterstützt jetzt Kameras von Hitachi
23.10. 10:11 | (00) KAMP DHP - die neue Generation virtualisierter DataCenter
23.10. 10:09 | (00) itacom erweitert das Spektrum an mobilen Möglichkeiten
23.10. 10:09 | (00) TÜV SÜD: Ruhe vor der nächsten Saison
23.10. 10:09 | (00) DOMCURA AG: Neue Tarife für Hausrat und Privathaftpflicht
23.10. 10:06 | (00) handytarife.de kürt smartmobil.de zum "Anbieter des Jahres 2014"
23.10. 10:03 | (00) Micronas präsentiert kleinsten EMV-optimierten Linear-Hall-Sensor mit ...
23.10. 10:03 | (00) Bundeslandwirtschaftsminister Schmidt zu politischen Gesprächen in Frankreich
23.10. 10:01 | (00) Gespür für Menschen und deren Potenziale: Geprüfter Personalfachkaufmann IHK ...
23.10. 10:00 | (00) SIBB e.V. begrüßt Entscheidung für Nationalen IT-Gipfel 2015 in Berlin
23.10. 10:00 | (00) Graves' Vermächtnis für die Beraterbranche
23.10. 10:00 | (00) Pozessorientiertes Qualitätsmanagement durch Automatisiertem erstellen von ...
23.10. 09:57 | (00) Nebel - In Herbst und Winter besonders häufig!
23.10. 09:57 | (00) automation app award 2014 - jetzt voten!
23.10. 09:48 | (00) TECHART für die Porsche Macan Modelle
23.10. 09:48 | (00) Der Muttermilch den Weg geebnet
23.10. 09:47 | (00) Münchner NanoTemper erwirbt die Bonner SAW Instruments GmbH
23.10. 09:47 | (00) 11 Fragen auf dem Weg zum Traumberuf
23.10. 09:44 | (00) Fast wie die Milch von der Kuh
23.10. 09:37 | (00) Mehrere Sprachen ­- Mehrere Möglichkeiten
23.10. 09:29 | (00) Grüne Woche 2015: "Hier wachsen Ideen"
23.10. 09:24 | (00) So meiden Kunden teure 0180-Nummern
23.10. 09:15 | (00) Mit Clienting® die Kunden-Herzen erobern
23.10. 09:13 | (00) Softline Gruppe veröffentlicht Neun-Monatsabschluss 2014
23.10. 09:00 | (00) Wartung des Heizkessels
23.10. 09:00 | (00) Autofahrer können Benzinpreise jetzt einfach online vergleichen
23.10. 08:52 | (00) Der Trend: Urban Gardening
23.10. 08:52 | (00) Während der Consumenta 2014 bietet ikratos einen besonderen Service
23.10. 08:39 | (00) MTU Aero Engines AG hebt nach Neun-Monats-Zahlen Prognose leicht an
23.10. 08:33 | (00) Winterwunderglanz mit Schmuck von CEM
23.10. 08:26 | (00) Programm Online: Workshop "Analytik & Tribologische Kontakt-Systeme"
23.10. 08:26 | (00) Kinect for Windows SDK 2.0 und Kinect Adapter for Windows ab sofort verfügbar
23.10. 08:22 | (00) Inklusion in Kita und Grundschule: Studie der Hochschule Osnabrück zeigt ...
23.10. 08:19 | (00) Composites in Architecture 6. internationales Symposium
23.10. 08:13 | (00) Sercos präsentiert Highlights zur Nürnberger SPS IPC Drives
23.10. 08:10 | (00) IHK-Beratung zur Existenzgründung
23.10. 08:00 | (00) MobileIron sichert die Personal Cloud, um diesen ständigen Gefahrenherd für ...
23.10. 08:00 | (00) ASI DATAMYTE von CIO Review unter die 20 vielversprechendsten Lösungsanbieter ...
23.10. 07:59 | (00) Seit drei Jahren kommen die besten Kältemaschinenbauer aus Offenburg
23.10. 07:37 | (00) Vorsprung durch Know-How mit unserem Premium-Paket
23.10. 07:30 | (00) AGR-MAGAZIN „Rückenschmerzen vermeiden! “
23.10. 07:13 | (00) Soziale Netzwerke als geeigneter Multiplikator
23.10. 07:00 | (00) Film-News: Das sagen die Filmkritiker zu den Neustarts zum 24.10.2014
23.10. 06:00 | (00) Natural Mineral-Make-Ups im Schönheitstrend - Münchner Kosmetikspezialist ...
22.10. 20:00 | (00) "Die Logistik steuert die Fabrik"
22.10. 18:40 | (00) Chancen der nächsten Generationen
22.10. 18:30 | (00) Windows Azure und triomis machen das 3. Dortmunder Hallenhockeymasters mobil
22.10. 17:39 | (00) Georg Schlagbauer neuer BHT-Präsident
22.10. 17:38 | (00) Iris Gleicke: Touristisches Potenzial in ländlichen Räumen stärker nutzen
22.10. 17:12 | (00) Gespräch im Bundeswirtschaftsministerium: Landkreise und Region Hannover fordern ...
22.10. 17:00 | (00) BioTeSys startet durch mit neuer Website
22.10. 16:53 | (00) "14-Tage-Tief" mit spannenden Aktionspreisen bei Ingram Micro
22.10. 16:51 | (00) Die exotische Tier- und Pflanzenwelt des Regenwaldes, ein spannendes ...
 

News-Suche

 

News-Archiv