News
 

TÜV SÜD: In Norwegen ohne Kippe, in Frankreich mit Alkoholtester

(pressebox) München, 10.05.2012 - Vorbei sind die Zeiten, in denen Autofahrer auf Urlaubsfahrt die Verkehrsregeln im Ausland großzügig auslegen konnten. Denn seit einem Jahr sorgt das "Gesetz über internationale Rechtshilfe" dafür, dass deutsche Behörden auch bei Bußgeldbescheiden aus dem europäischen Ausland tätig werden. Und weil Rasen, Drängeln und zu viel Alkohol in den meisten Ländern vergleichsweise teuer ist, kann es ein böses Erwachen nach der Heimkehr geben. Neben den "Generalsünden" im Straßenverkehr müssen in Europa aber auch eine Vielzahl spezieller Vorschriften beachtet werden. So gilt in Frankreich eine neue Regel, wonach ein Alkoholtester mit an Bord sein muss. TÜV SÜD hat die wichtigsten Tipps für regelgerechte Urlaubsfahrt zusammengestellt.

Diverse Abkommen und die Europäischen Verträge haben die Verkehrsregeln international schon weitgehend angeglichen. Dennoch gibt es nationale Besonderheiten. Die kann der Reisende nur im Vorfeld des Urlaubs klären. So wird in den meisten Ländern in Kreisverkehren anders gefahren als in Deutschland. Die äußerste, rechte Spur muss dabei bei der nächsten Ausfahrt verlassen werden. Da kommt man schnell in brenzlige Situationen. Oder wer vorsichtshalber in Österreich an einer Kreuzung anhält, verzichtet automatisch auf seine eventuelle Vorfahrt. In Schweden darf ein Auto maximal fünf Tage an der gleichen (öffentlichen) Stelle geparkt sein. Im Nachbarland Norwegen ist das Rauchen am Steuer verboten und in Frankreich das Abschleppen von Fahrzeugen mit Privatwagen. Soweit nur einige Beispiele für die Vorgaben im Ausland. Dazu Eberhard Lang von TÜV SÜD: "Am besten vor der Abreise genau über die Verkehrsregeln in den Ländern informieren, die man bereist." Gute Quellen dafür sind das Internet, Reiseführer oder Automobilclubs. Eine Basisinformation bieten Schilder nach jedem Grenzübergang. Sie nennen die Höchstgeschwindigkeiten und meist auch Promillegrenze, Anschnallregeln oder die Lichtpflicht am Tag.

Alkohol: Frankreich hat mit einer neuen Vorschrift in Sachen Alkohol am Steuer auf sich aufmerksam gemacht. Ab Juli muss in jedem Auto ein Alkoholtester vorhanden sein. Ist er das nicht, droht ein allerdings vergleichsweise mildes Bußgeld von elf Euro. Nach TÜV SÜD vorliegenden Informationen genügt eine einfache Pustetüte mit Röhrchen, um die neue Regelung zu erfüllen. Solche Einweg-Alkoholtester gibt es schon für rund einen Euro an Tankstellen in Frankreich oder der Grenzregion. Eberhard Lang warnt aber davor, die Anzeigegenauigkeit dieser Ballons zu überschätzen. "Sie zeigen letzten Endes nur an, dass man etwas getrunken hat." Mehr als 0,5 Promille kosten in Frankreich 750 Euro. Höher sind die Bußgelder bei Alkohol am Steuer in Irland (1.270 Euro), Polen (bis 1.300 Euro) und Großbritannien (bis zu 7.350 Euro). Dänemark nimmt nach dem übermäßigen Genuss von Tuborg oder Aquavit bis zu einem Monatsverdienst, kennt dabei aber einen Höchstbetrag. "Wichtig ist, dass nicht in allen Ländern 0,5 Promille erlaubt sind", sagt Lang. Das gilt besonders in Osteuropa. So lassen beispielsweise Kroatien, Rumänien, die Slowakei, Tschechien und Ungarn gar keinen Alkohol am Steuer zu. Andere wie Norwegen, Polen oder Schweden schreiten schon bei 0,2 Promille ein.

Tempo: Schnell kann schnell zu schnell sein. Die Polizei vieler Länder ist nicht sehr tolerant bei Geschwindigkeitsüberschreitungen. So gewähren die Kontrolleure in manchen schwedischen Provinzen nur die Toleranz des Messgeräts. Darüber hinaus - und sei es nur mit einem km/h - werden mindestens 280 Euro fällig. Noch teurer ist - wie in allem - Norwegen mit Sätzen ab 400 Euro. Wer jetzt meint, im Süden seien Geschwindigkeitsüberschreitungen billiger, sollte einen Blick auf Spanien werfen. Zwischen 90 und 300 Euro kosten dort 20 Stundenkilometer zu viel. Italien nimmt dafür 150 Euro. Nur Griechenland verzichtet auch hier auf hohe Staatseinnahmen. 35 Euro werden für eine entsprechende Übertretung fällig. Auch dass der Osten billig sei, stimmt nur im Fall von Polen (ab 15 Euro) und Litauen (10 Euro). Schon Rumäniens Polizisten bitten bei 20 Kilometern pro Stunde zu viel mit mindestens 70 Euro zur Kasse. Die ungarischen Nachbarn bessern den klammen Staatshaushalt mit bis zu 240 Euro auf.

Rotlicht: Vielen Deutschen gefällt, dass im Ausland oft Kreisverkehre die Ampeln ersetzen. Wenn aber doch ein Rotlicht den Verkehrsfluss aufhält, empfiehlt es sich vor allem in den skandinavischen Ländern rechtzeitig zu halten. Zwischen 140 Euro (Schweden) und 640 Euro (Norwegen) kann das Überfahren einer roten Ampel kosten. Generell sind wohl nur die baltischen Staaten und Polen mit 15 bis 20 Euro bei Rotlichtverstößen gnädiger als Deutschland. TÜV SÜD-Experte Lang weist darauf hin, dass in manchen Ländern die Gelbphase nicht nur kürzer ist als in Deutschland, sondern auch weniger ausgenutzt werden darf. Ähnliches gilt für das zu frühe Anfahren bei Rot/Gelb, das beispielsweise in Schweden wie das Fahren bei Rot geahndet wird.

Abstellen: Parkverbotsschilder vermisst kaum jemand. Im Ausland stehen aber oftmals weniger davon als in Deutschland und trotzdem herrscht Parkverbot. So bedeutet in vielen Ländern eine durchgehende gelbe Linie am Bordstein Halteverbot. Ist sie unterbrochen, herrscht Parkverbot. Das kann man schnell übersehen. Besondere Vorsicht ist in Spanien angeraten, wo Parkverstöße bis zu 90 Euro kosten können. Und selbst Griechenland langt mit bis zu 65 Euro kräftig zu. Überraschend günstig ist Falschparken in Finnland, das mit 10 bis 40 Euro in etwa auf deutschem Niveau liegt.

Kommunizieren: Mit einer Ausnahme ist am Steuer das Telefonieren mit dem Handy in der Hand überall verboten. In Italien kann ein so abgewickeltes Gespräch zum Beispiel 150 Euro kosten. Auch Belgien (100 Euro) und Holland (150 Euro) kennen hohe Bußgelder. Die Ausnahme ist übrigens Schweden. Telefonieren am Steuer gilt zwar als gefährlich und kann bei Unfällen belastend gewertet werden. Dabei ist es aber gleich, ob mit Fernsprecheinrichtung oder ohne. Ein Verbot gibt es nicht.

Überholen: Ein langsamer Trecker im ländlichen Spanien oder ein 30 Jahre altes schleichendes Lastendreirad in der Toskana, ein Wohnmobil aus Ostwestfalen - manchmal wird die Geduld von Reisenden aus dem Autobahnland arg strapaziert. Kommt dann eine Gelegenheit, den Schleicher abzuhängen, steht doch glatt ein Überholverbotsschild am Straßenrand. Daran halten! Denn in Spanien kostet ein Verstoß zwischen 90 Euro und 300 Euro. Griechenland hat aus vielen Überholunfällen die Konsequenz gezogen und nimmt bis zu 355 Euro. Hierbei belegt das Land einen Spitzenplatz in Europa.

Licht und Sicht: Die vergleichsweise große Toleranz deutscher Polizisten bei ausgefallenen Scheinwerfern findet man nicht überall - also am besten immer Ersatzlampen an Bord haben. Wo auch tagsüber mit Licht gefahren werden muss, ist natürlich auch ein Verstoß dagegen strafbar. Und an die Warnwesten denken: In vielen Ländern muss diese bei einer Panne getragen werden, aufgrund der vielen unterschiedlichen Regelungen und der teils drastischen Strafen empfiehlt es sich hier, für jeden Passagier eine Warnweste im Auto zu haben. Übrigens: In Österreich muss die Warnweste bereits beim Aussteigen auf der Autobahn angelegt werden.

Weitere Informationen unter www.tuev-sued.de
Fahrzeugbau / Automotive
[pressebox.de] · 10.05.2012 · 10:04 Uhr
[0 Kommentare]
Archivierte Business/Presse
 

Business/Presse

25.05. 08:29 | (00) "dbc deutschlands business-cloud" steigert Nutzerzahlen um 55 %
25.05. 08:11 | (00) Handball-Bundesliga: Erlangen siegt souverän gegen Balingen
25.05. 01:15 | (00) Kostengünstige CUR3D Maker Edition auf STEAM im Greenlight veröffentlicht
24.05. 18:35 | (01) Space-Domains und Aero-Domains für die Raumfahrt
24.05. 17:37 | (00) Die Beschäftigung von schwerbehinderten Menschen ist eine große Herausforderung
24.05. 17:31 | (00) Technologie zur Entwurfsautomatisierung elektronischer Systeme: Altair übernimmt ...
24.05. 17:25 | (00) Der Goldpreis könnte nach oben klettern
24.05. 17:12 | (00) 60 Jahre STILL Danmark A/S
24.05. 17:08 | (00) Schmidt: "Gemeinsam für eine offene und globalisierte Welt"
24.05. 16:50 | (00) Kooperation der Firmen ARANES GmbH & Co. KG und letterei.de Postdienste GmbH ...
24.05. 16:38 | (00) Was ist SEO und warum ist es essentiell für Erfolg?
24.05. 16:31 | (00) Lieder über die Liebe
24.05. 16:30 | (00) Schnell geschaltet: Starline setzt auf flotten 48-Lanes-SAS-Switch von Astek
24.05. 16:29 | (00) Wo lauern Fallen bei der Angabe von Versandkosten?
24.05. 16:25 | (00) Kontaminationswege und toxikologische Betrachtung: Die Basis für zielgerichtetes ...
24.05. 16:25 | (00) Clever und umweltfreundlich kühlen
24.05. 16:20 | (00) Superstars in Bad Füssing: Beste Gelegenheit Christine Neubauer und Albert ...
24.05. 16:16 | (00) swb Erzeugung und ArcelorMittal Bremen gründen gemeinsames Unternehmen
24.05. 16:00 | (00) Relais Routiers Frankreich-Reiseführer 2017
24.05. 15:56 | (00) Nächste Robot Vision Generation setzt auf Embedded Architektur und "Touch & ...
24.05. 15:48 | (00) Mit gutem Arbeitsschutz sicher in die Zukunft
24.05. 15:42 | (00) Scheugenpflug-TechTage 2017 mit Besucherrekord
24.05. 15:41 | (00) Die Sicherheit stets im Blick
24.05. 15:33 | (00) BMW Motorrad GS Trophy Qualifier Germany 2017 vom 8. bis 10. Juni in ...
24.05. 15:33 | (00) Das ansteckende Strategiespiel Quaratine verbreitet sich aus der Early Access- ...
24.05. 15:30 | (00) Nutmuttern - raffiniert gesichert
24.05. 15:26 | (00) Römer- und Germanentage am Schauplatz der Varusschlacht
24.05. 15:12 | (00) Blickfang Sichtschutz
24.05. 15:04 | (00) Machen Technische Textilien Gebäude stabiler und Batterien leistungsfähiger?
24.05. 14:58 | (00) camLine als bekannter MES Anbieter wird zum Partner der Asprova AG
24.05. 14:55 | (00) BMZ Group stellt Lithium-Ionen Batterie-Systeme in Österreich und Schweiz her
24.05. 14:53 | (00) AM vereinfacht Prozesse im Werkzeugbau
24.05. 14:50 | (00) Spektakulärer Burgblick
24.05. 14:50 | (00) Roadshow der Diakonie macht am 30. Mai 2017 an der Geschwister-Scholl-Realschule ...
24.05. 14:50 | (00) Schokolade zum Selbermachen
24.05. 14:49 | (00) Fahrzeugbausatz VarioFRAME: effiziente Montage, viele Varianten, hochwertige ...
24.05. 14:49 | (00) SAP und Detego beschließen Partnerschaft
24.05. 14:29 | (00) Dogus Media Group sichert Zukunftsfähigkeit durch VPMS von Arvato Systems
24.05. 14:26 | (00) Proto Labs
24.05. 14:23 | (00) Effiziente Transport- und Versandplanung von Toren, Türen, Zargen und Antrieben ...
24.05. 14:10 | (00) Europa-Premiere: termotek stellt kompaktes 48-Volt-Kühlsystem für ...
24.05. 14:06 | (00) Cyber Attacke „Wanna Cry“ erfolgreich von Blue Shield Umbrella abgewehrt
24.05. 13:55 | (00) Insolvenzplan der Laurèl GmbH abgesegnet – Anleger müssen jetzt handeln
24.05. 13:53 | (00) Roadshow der Diakonie ist am 29. Mai 2017 an der Friedrich-Hoffmann- ...
24.05. 13:45 | (00) Geschäftsführung 4.0
24.05. 13:41 | (00) Logistikbranche wächst - jetzt für internationale Logistik qualifizieren
24.05. 13:40 | (00) MBA-Abschluss mit besten Karriereperspektiven
24.05. 13:36 | (00) Open Data - Innovationsmotor oder Luftnummer?
24.05. 13:31 | (00) Kostenloses Webinar: Datenintegrität und computergestützte Systeme
24.05. 13:25 | (00) 1.000 Geburtstagsgeschenke für 1.000 Patenkinder
24.05. 13:19 | (00) Sommer in Sicht!
24.05. 13:18 | (00) Startups pitchen für Schaeffler
24.05. 13:12 | (00) Computer Controls übernimmt Kundenstamm von Redacom für Keil/ARM-Produkte
24.05. 12:45 | (00) Formel 1 soll weniger ausgeben
24.05. 12:43 | (00) Formel 1 bleibt im Free TV
24.05. 12:31 | (00) Update GaLaBau mit Rechtsfragen und Trendthema keramische Beläge im Außenbereich
24.05. 12:30 | (00) Lachen ist der billigste Seismograph: Wann über den Wandel nachdenken?
24.05. 12:23 | (00) Dobrindt: Schneller planen, zügiger bauen
24.05. 12:16 | (00) Villeroy&Boch: Die PR-Fachfrauen über Herausforderungen, Veränderungen und ...
24.05. 12:08 | (00) „Traum-Orte“: ungewöhnliche Schlafplätze weltweit
24.05. 12:08 | (00) Bund fördert Industriepumpen mit 30 % - Grundfos bietet die passenden Produkte ...
24.05. 12:04 | (00) Moderne Speichertechnik auf der Intersolar
24.05. 12:01 | (00) Grillen und feiern auf Balkon und Terrasse
24.05. 12:00 | (00) Zulieferindustrie: Geschäftsklima leicht verbessert!
24.05. 11:56 | (00) newgen medicals Anti-Stress-Würfel gegen Nervosität, Hektik, Stress, Frust und ...
24.05. 11:54 | (00) Energy Storage Systems und Multigrid Inverter bilden perfektes Team für ...
24.05. 11:46 | (00) Zum letzten Mal: Ein seltsames Paar
24.05. 11:43 | (00) Noch in dieser Saison schnelles Internet für Ihre Gäste
24.05. 11:37 | (00) IHK-Beratung zur Existenzgründung
24.05. 11:30 | (00) Die Wiederkehr der Kräutermedizin
24.05. 11:24 | (00) OVH 2017 erstmals im Cloud Spectator Ranking - und direkt auf Platz 1 in Europa
24.05. 11:19 | (00) KISTERS 3DViewStation erhält fotorealistisches Rendering
24.05. 11:11 | (00) Fachwirt/ Fachwirtin für Büro- und Projektmanagement (IHK) – warum man diese ...
24.05. 11:10 | (00) Im Aufwind - Potsdamer Projekte im Zentrum Jüdische Studien Berlin-Brandenburg
24.05. 11:06 | (00) Customer Experience: 92 Prozent der Unternehmen verfügen über keine optimierte ...
24.05. 11:04 | (00) "Endspurt ins Studium" vom 8. bis 16. Juni: Kompakte Info-Veranstaltungen als ...
24.05. 11:00 | (00) Gute Resonanz auf Centric SAP® HCM Add On Kundentag 2017
24.05. 11:00 | (00) Kleiner Solarpark in Lauterbach-Heblos
24.05. 10:59 | (00) USU-Gruppe bleibt auf Wachstumspfad
24.05. 10:57 | (00) Gesundheitswesen in der Sackgasse
24.05. 10:56 | (00) Wenn Konzerne Startups kopieren
24.05. 10:55 | (00) Jugendstück "Superhero" in Gebärdensprache
24.05. 10:48 | (00) Chancen für regionale Produkte - Diskussionsrunde mit Politikern zur Landpartie- ...
24.05. 10:44 | (00) 16. Bildungskongress der Versicherungswirtschaft in Berlin
24.05. 10:42 | (01) Die mit dem Gras flüstern
24.05. 10:41 | (00) Der Queb-Wissenschaftsaward 2017 geht an das Team der Hochschule Rhein-Main. der ...
24.05. 10:41 | (00) Fit für die digitale Welt?
24.05. 10:37 | (00) Prof. Dr. med. Jan Hendrik Storre ist neuer Chefarzt für Intensiv-, Schlaf-, und ...
24.05. 10:37 | (00) Kindergeld gibt es auch nach der Schulzeit weiter
24.05. 10:34 | (00) OSRAM wird Official Partner von BMW Motorsport - 24h-Fahrer bereiten sich mit ...
24.05. 10:34 | (00) OSRAM wird Official Partner von BMW Motorsport - 24h-Fahrer bereiten sich mit ...
24.05. 10:30 | (00) "Workflow Creator" integriert individuelle Abläufe in die Telematik von Couplink
24.05. 10:30 | (00) Der Sommer wird heiß: Die Sonne feiern in der Summerlounge
24.05. 10:16 | (00) Wie motiviert man seine Mitarbeiter?
24.05. 10:15 | (00) Sanktionen: Diskussion über Willkür und Gesetzeswidrigkeit
24.05. 10:11 | (00) asknet mit positiver Umsatz- und Rohertragsentwicklung im ersten Quartal 2017
24.05. 10:10 | (00) Freiluftveranstaltungen: Die Tricks der Taschendiebe
24.05. 10:05 | (00) TÜV SÜD gibt Sicherheitstipps für das Online-Banking
24.05. 10:01 | (00) LG Dual Sensing: Raumklima jederzeit im Griff
24.05. 10:00 | (00) camLine und Asprova geben Ihre Partnerschaft bekannt
1234...91
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
29.05.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen