News
 

TÜV Rheinland warnt vor Schnee auf Dächern

Berlin/Köln (dpa) - Der TÜV Rheinland hat vor schweren Schneemassen auf flachen Dächern gewarnt. In Berlin wurden aus Sicherheitsgründen bereits einige Sporthallen geschlossen, in Frankfurt/Main ein Möbelhaus von Ikea.

«Nasser, gesättigter Schnee ist viel schwerer als Pulverschnee und kann auch bei geringer Höhe gefährlich werden», sagte TÜV-Experte Manfred Schultheiß. Besonders kritisch sei es, wenn sich Frost- und Tau abwechseln, das Dach ungedämmt ist oder beispielsweise Dachabläufe defekt sind. «Dann kann sich auf dem Dach Eis bilden und eine kritische Überlast entstehen.» Auch Regen könne kurzfristig zu einem Risiko werden.

In Berlin wurden wegen der Schneelasten alle Turn- und Sporthallen mit Flachdächern im Bezirk Mitte für zwei Wochen bis zum 3. Januar geschlossen. Dort befreite die Feuerwehr auch mehrere Gebäude von gefährlichen Eiszapfen.

In Frankfurt war das Technische Hilfswerk im Einsatz, um Schnee vom Dach einer Ikea-Filiale zu räumen. Ein Statiker hatte am Montag die Situation im Auftrag des Unternehmens untersucht und dazu geraten. An diesem Mittwoch sollte das Möbelhaus wieder öffnen.

In Wiesbaden räumte die Feuerwehr ein vom Einsturz bedrohtes Dach einer Fabrikhalle. An einem Kran angeseilt schaufelten die Einsatzkräfte den Schnee herunter. In Homburg/Saar war bereits am Wochenende ein Sportzentrum wegen zu großer Schneelast gesperrt worden.

Vor fünf Jahren war in Bad Reichenhall eine Eislaufhalle wegen zu hoher Schneelast auf dem Dach eingestürzt. Damals waren 15 Menschen ums Leben gekommen - darunter zwölf Kinder.

Wetter / Verkehr
21.12.2010 · 16:00 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen