News
 

Türkischer Wahlsieger Erdogan spürt Reformdruck

Istanbul (dpa) - Nach dem Wahlsieg der islamisch-konservativen Partei AKP in der Türkei erwartet die EU von Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan nun weitere Reformen. Dazu gehört für den ständigen EU-Ratspräsident Herman Van Rompuy und EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso die Arbeit an einer neuen Verfassung. Bei der Parlamentswahl erhielt Erdogans islamisch-konservative Partei AKP fast 50 Prozent der Stimmen. Sie kann weiter ohne eine Koalition mit anderen Kräften regieren. Die AKP verpasste aber die erhoffte Zweidrittelmehrheit, die für Verfassungsänderungen nötig ist.

Wahlen / Türkei
13.06.2011 · 16:52 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen