Kommentare

 
Istanbul (dpa) - Der türkische EU-Minister Ömer Celik hat kritisiert, dass Union und SPD in ihren Sondierungsgesprächen einen harten Kurs gegen sein Land bestätigt haben. Celik sprach am Freitagabend im Sender Habertürk von einem «Bruchpunkt» und bemängelte:  «Wir können das eine Österreichisierung ...

Kommentare

(4) commerz · 14. Januar um 08:48
das Vorhalten von Vorwürfen in Verbindung mit Ehrverletzungen ist nun nicht neu,
(3) lutwin52 · 13. Januar um 14:49
In diesem Fall halte ich es wie Angela Merkel. Einfach nicht reagieren. Man redet sich ja den Mund fusselg für nichts.
(2) wolle23 · 13. Januar um 13:41
Und Gabriel hat sich den Aussenminister noch eingeladen um sich einzuschleimen - da finde ich seinen Besuch bei Pediga glatt noch würdevoller. Und zur Klarstellung: Ich bin GEGEN Pegida, NPD, AFD und alles andere rechte was da so reinpasst. Und komischerweise habe ich nichts gegen Türken oder die Türkei... Ich mag es nur nicht wenn ich beleidigt werde und wenn sich der andere nicht an verabredete Regeln hält.
(1) Herbie · 13. Januar um 12:11
Der türkische "EU-Minister" Ömer Celik. Welcher Anstalt ist der denn entsprungen? Warum wird solch ein Unsinn überhaupt hier veröffentlicht? Einfach ignorieren, das ärgert Erdowahn und Konsorten dann richtig.
 

News-Suche