News
 

Türkei will Waffenruhe in Libyen überwachen

Istanbul (dpa) - Ankara hat sich zur Überwachung einer stabilen Waffenruhe der Konfliktparteien in Libyen bereit erklärt. «Die Türkei ist bereit, alles in ihrer Macht stehende zu tun, um ein Ende des Leids zu erreichen», zitierten türkische Medien Außenminister Ahmet Davutoglu.

«Sollten aber die Bemühungen für ein Endes des Leids scheitern, sind die nächsten Schritte in der UN-Resolution 1973 klar dargelegt.» Davutoglu forderte ein sofortiges Ende der Angriffe auf Wohngebiete und den Schutz von Zivilisten.

Die libysche Führung unter Machthaber Muammar al-Gaddafi hat internationale Beobachter ins Land eingeladen, um die Einhaltung einer Feuerpause zu überwachen. Diese sollten aus Deutschland, China, Malta und der Türkei kommen. Der UN-Sicherheitsrat hatte kurz zuvor ein Flugverbot über dem nordafrikanischen Land beschlossen und militärische Zwangsmittel als Möglichkeit gebilligt.

Konflikte / Libyen / Türkei
20.03.2011 · 00:26 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen