News
 

Türkei kritisiert französisches Genozid-Gesetz scharf

Istanbul (dpa) - Das türkische Außenministerium hat die Verabschiedung eines umstrittenen Völkermordgesetzes in Frankreich scharf verurteilt. Die Entscheidung des französischen Senats sei unverantwortlich, erklärte das Ministerium. Das Gesetz sei ein Schlag gegen die Meinungsfreiheit und die Freiheit der Wissenschaft. Der Pariser Senat hatte gestern das neue Gesetz verabschiedet. Es stellt die Leugnung von Völkermorden unter Strafe - worunter auch die Tötung zahlloser Armenier während des Ersten Weltkriegs im Osmanischen Reich zählt.

Geschichte / Türkei / Frankreich
24.01.2012 · 08:54 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen