News
 

Tsunami-Opfer in schwieriger Lage - Einsatz am Krisen-AKW dauert an

Tokio (dpa) - Zehn Tage nach Erdbeben und Tsunami in Japan ist die Lage in den Notunterkünften weiter angespannt. Zehntausende verbrachten eine weitere Nacht in bitterer Kälte und Regen. Zwar treffen allmählich Hilfsgüter ein. Auch die Reparaturarbeiten unter anderem an den Gas- und Wasserleitungen sind im Gange. Vielerorts mangelt es aber an Heizöl und Öfen. Nach unterschiedlichen Angaben sind bis zu 400 000 Menschen in Notunterkünften unterbracht. Am havarierten Atomkraftwerk Fukushima setzten die Einsatzkräfte die Kühlung von beschädigten Reaktoren mit Wasserwerfern fort.

Erdbeben / Atom / Japan
21.03.2011 · 04:52 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
18.01.2017(Heute)
17.01.2017(Gestern)
16.01.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen