News
 

Tschechien will rechtsextreme "Arbeiterpartei" verbieten

Prag (dts) - Das Oberste Verwaltungsgericht Tschechiens hat ein erneutes Verbotsverfahren gegen die rechtsextreme Partei Delnická Strana (DS) eröffnet. Ein ähnliches Verfahren war bereits im vergangenen Jahr wegen Mangels an Beweisen eingestellt worden. Die DS hatte in der Vergangenheit mehrfach Protestmärsche gegen Angehörige der Volksgruppe der Roma veranstaltet. Zudem organisierte die rechtsextreme Partei "Schutzpatrouillen" zur Bekämpfung der "Probleme mit unanpassungsfähigen Bürgern". Außerdem fordert die DS die Wiedereinführung der Todesstrafe und das Verbot von eingetragenen Partnerschaften Homosexueller.
Tschechien / Justiz / Extremismus
12.01.2010 · 13:46 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen