News
 

Trotz Beben: Tokio vollendet höchsten Fernsehturm

Tokio (dpa) - Als hätte es das Mega-Erdbeben nicht gegeben: In Tokio haben japanische Bauarbeiter den neuen Fernsehturm «Tokyo Sky Tree» mit einer Weltrekordhöhe vollendet. Nur eine Woche nach dem gewaltigen Erdstoß sei die geplante Höhe von 634 Metern am Freitag erreicht worden.

Dies meldete die Betreiberfirma Tokyo Sky Tree Co auf ihrer Website. Damit sei das neueste Wahrzeichen Tokios der weltweit höchste Fernsehturm. Der Fernseh- und Radioturm ist zudem hinter dem Rekordhalter Burdsch Chalifa in Dubai (828 Meter) das zweithöchste Gebäude der Welt.

Am vergangenen Freitag hatte das schwerste japanische Erdbeben seit Beginn der Messungen mit einer Stärke von 9,0 den Inselstaat erschüttert. Durch das Beben und einen darauffolgenden Tsunami kamen nach Schätzungen mindestens 16 000 Menschen ums Leben. In Tokio hatte das Beben vergleichsweise leichte Schäden angerichtet. Auch der Rohbau des «Tokyo Sky Trees» überstand den Erdstoß unbeschadet.

Die Betreiberfirma hatte im Juli 2008 auf einem alten Bahnhofsgelände im Stadtbezirk Sumida mit dem Bau der Stahlkonstruktion begonnen. Die Eröffnung des «Tokyo Sky Tree» ist für Anfang 2012 geplant.

Erdbeben / Architektur / Japan
19.03.2011 · 15:39 Uhr
[3 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
14.12.2017(Heute)
13.12.2017(Gestern)
12.12.2017(Di)
11.12.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen