News
 

Trotz Atom-Moratoriums: Deutschland bleibt Strom-Exporteur

Wiesbaden (dpa) - Deutschland hat im ersten Halbjahr 2011 mehr Strom exportiert als aus dem Ausland eingeführt. Das war trotz des Atom-Moratoriums und insgesamt acht abgeschalteter Atomkraftwerke möglich. Allerdings wurde im Vergleich zum Vorjahr weniger Strom exportiert und gleichzeitig mehr importiert, heißt es vom Statistischen Bundesamt. Diese Entwicklung habe sich im zweiten Quartal negativ auf das deutsche Wirtschaftswachstum ausgewirkt.

Außenhandel / Energie / Atom
20.09.2011 · 13:49 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen