News
 

Tropensturm tötet mehr als 50 Menschen auf den Philippinen

Manila (dts) - Mit einer Bilanz von 75 Todesopfern und 21 Vermissten hat der Tropensturm "Ketsana" heftige Regenfälle und Überflutungen auf den Philippinen gebracht. Mehr als 80 Prozent der Hauptstadt Manila stehen unter Wasser, vielerorts fehlt es an Elektrizität und Trinkwasser. Der Vorsitzende des ansässigen Roten Kreuzes hat die Zahl derer, die ihre Wohnungen und Häuser verloren haben, auf etwa 300.000 geschätzt. Innerhalb von nur sechs Stunden sei die Regenmenge eines gesamten Monats gefallen, was nun eine ernsthafte Bedrohung für die Stabilität der Dämme darstelle. In den vergangenen 40 Jahren sei auf den Philippinen kein Sturm vergleichbarer Stärke verzeichnet worden, heißt es in Medienberichten.
Philippinen / Unwetter
27.09.2009 · 23:02 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
25.05.2017(Heute)
24.05.2017(Gestern)
23.05.2017(Di)
22.05.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen