News
 

Tropensturm im Pazifik fordert 23 Menschenleben

LeichenbergungGroßansicht

Mexiko-Stadt (dpa) - Vor der Pazifikküste Mexikos ist in der Nacht zum Mittwoch der erste Tropensturm des Jahres entstanden. «Adrian» bewegte sich am Mittwoch rund 550 Kilometer entfernt der Hafenstadt Acapulco parallel zur Küste in Richtung Nordwesten.

In seinem Zentrum entwickelte er Windgeschwindigkeiten von 95 Kilometern in der Stunde. Unterdessen erhöhte sich die Zahl der Unwettertoten in Haiti. Nach Berechnungen des US-Hurrikanzentrums in Miami wird sich der Wirbelsturm rasch verstärken. Es sei möglich, dass er dann zum ersten Hurrikan der Saison im Ostpazifik heraufgestuft werde, teilten die US-Meteorologen am Mittwoch mit. Es wurde zunächst nicht damit gerechnet, dass «Adrian» auf das Festland trifft.

Nach tagelangen Regenfällen in der Westkaribik kamen in Haiti, wie die Behörden am Mittwoch mitteilten, 23 Menschen ums Leben. Sie ertranken oder wurden von Erdrutschen verschüttet. Auch in der benachbarten Dominikanischen Republik, auf Jamaika und Kuba setzten die Regenfluten zahlreiche tiefliegende Gebiete unter Wasser und lösten Erdrutsche aus. In der Dominikanischen Republik, die sich mit Haiti die Insel Hispaniola teilt, wurden 4000 Menschen aus gefährdeten Regionen in Sicherheit gebracht.

Wetter / Unwetter / Mexiko
08.06.2011 · 19:42 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
17.01.2017(Heute)
16.01.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen