News
 

«Troika» setzt Kontrollen fort - Transportwesen im Blick

Athen (dpa) - Experten von EU, Internationalem Währungsfonds und Europäischer Zentralbank schauen sich heute Unterlagen im Transportministerium in Griechenland an. Sie wollen zum Beispiel wissen, wie weit die Öffnung des Taxigewerbes ist. Bisher war die Zahl der Taxilizenzen begrenzt. Eine Lizenz kostete bis zu 150 000 Euro. In Zukunft soll jeder Taxifahrer werden können, der beruflich fahren darf und eine Lizenz für rund 3000 Euro kauft. Seit Monaten gibt es Proteste gegen die geplanten Änderungen. Von der «Troika» hängt ab, ob Griechenland neue Finanzhilfen ausgezahlt bekommt.

Finanzen / EU / Griechenland
30.09.2011 · 08:24 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
29.05.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen