News
 

Trittin: Internationaler Währungsfonds geschwächt

Berlin (dpa) - Grünen-Fraktionschef Jürgen Trittin sieht den Internationalen Währungsfonds (IWF) wegen der Festnahme des IWF-Chefs Dominique Strauss-Kahn geschwächt.

«Wenn der Chef nicht da ist, dann ist die Handlungsfähigkeit, die wir jetzt brauchen (...), extrem gefährdet», sagte Trittin am Montag im ZDF-«Morgenmagazin». Strauss-Kahn soll am Samstag in einem New Yorker Luxushotel nackt über ein Zimmermädchen hergefallen sein und versucht haben, die Frau zu Oralsex zu zwingen.

An diesem Montag treffen sich die Euro-Finanzminister in Brüssel, um über Hilfen für die angeschlagenen Euro-Länder Portugal und Griechenland zu beraten. Für Strauss-Kahn soll ein Stellvertreter teilnehmen.

EU / Kriminalität / Finanzen
16.05.2011 · 08:42 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen