News
 

Trittin attackiert Rösler wg Ökosteuer-Befreiung

Berlin (dts) - Nach der Entscheidung des Kabinetts, Großbetrieben bis 2022 weiterhin Nachlässe bei der Ökosteuer zu gewähren, gibt es scharfe Kritik an Wirtschaftsminister Philipp Rösler (FDP). "Rösler hat alle Großverbraucher von der EEG-Umlage und von den Netzentgelten befreit. Und nun sind weitere Entlastungen in Höhe von 2,3 Milliarden Euro für Großverbraucher bei der Stromsteuer beschlossen worden, die nicht einmal an einfachste Energieeffizienzziele geknüpft sind. Die Regierung belohnt damit Stromverschwendung", sagte Grünen-Fraktionschef Jürgen Trittin der Tageszeitung "Die Welt" (E-Tag: Freitag).

Diese Entlastungen zahlten die sozial Schwachen. "Das muss beendet werden."
Politik / DEU / Steuern
02.08.2012 · 15:27 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.01.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen