News
 

Trillerpfeife gegen Werbeanrufe - Prozess

Pirmasens (dpa) - Aus Wut über unerwünschte Werbeanrufe hat eine 61-jährige Pfälzerin kräftig mit einer Trillerpfeife in den Telefonhörer gepustet - nun muss sie sich wegen Körperverletzung vor Gericht verantworten. Denn die Callcenter-Mitarbeiterin am anderen Ende der Leitung erlitt wegen des Pfiffs ein akutes Lärmtrauma und leidet bis heute unter Ohrgeräuschen, wie ein Sprecher des Amtsgerichts Pirmasens mitteilte. Der 61-Jährigen wurde deshalb per Strafbefehl eine Strafe von insgesamt 800 Euro auferlegt, doch dagegen legte sie Einspruch ein. Der Fall wird nun neu verhandelt.

Prozesse / Kriminalität
22.05.2012 · 11:19 Uhr
[9 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
21.09.2017(Heute)
20.09.2017(Gestern)
19.09.2017(Di)
18.09.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen