News
 

Trauermarsch für getötete Kurdin Arzu Ö.

Detmold (dpa) - Bis zu 500 Menschen haben mit einem Trauermarsch und einer Kundgebung in Detmold der getöteten Kurdin Arzu Ö. gedacht. Aufgerufen dazu hatten der Verein für Integration Peri und weitere Organisationen. Die 18-jährige Arzu soll am 1. November vergangenen Jahres von fünf ihrer Geschwister verschleppt worden sein. Vor einer Woche wurde ihre Leiche in Großensee bei Hamburg entdeckt. Die Ermittler glauben, dass Arzu getötet wurde, weil die Familie ihre Beziehung zu einem Bäckergesellen nicht tolerieren wollte.

Kriminalität / Demonstrationen
21.01.2012 · 18:40 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen