News
 

Trauer um 112 Opfer von Regime-Massakern - Wieder Tote

Damaskus (dpa) - Syriens immer stärker werdende Opposition hat um 112 Demonstranten getrauert, die gestern bei den Anti-Regime-Protesten getötet worden waren. Das Regime von Präsident Baschar al-Assad antwortete mit erneut mit Schüssen auf die Begräbniszüge. Dabei gab es mindestens 14 Tote. In der südsyrischen Stadt Isra wurden sechs, in Vororten von Damaskus acht Teilnehmer erschossen. Das berichteten syrische Aktivisten. Nach Angaben der Opposition waren am Vortag in ganz Syrien 112 Demonstranten getötet worden. Aktivisten sprachen von einem «Karfreitags-Massaker».

Unruhen / Syrien
23.04.2011 · 18:01 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen