News
 

Trauer nach Tod von Michael Jackson

Los Angeles (dts) - Der überraschende Tod von Michael Jackson hat große Trauer ausgelöst. Kaliforniens Gouverneur Arnold Schwarzenegger sagte am Abend, die Welt habe eine der "einflussreichsten und ikonischen" Persönlichkeiten der Musikindustrie verloren. Michael Jackson sei ein Phänomen und zweifellos ein großer Entertainer gewesen. Seine Popularität habe Generationen rund um den Globus in seinen Bann gezogen. Der US-Nachrichtensender CNN stoppte vorübergehend die gesamte restliche Berichterstattung, inklusive den Meldungen über die Vorgänge im Iran, und sendete teilweise minutenlang Musikvideos von bekannten Jackson-Hits wie "Beat it" oder "Black or white". Hunderte Menschen strömten spontan zum wenige Minuten von Jacksons Wohnhaus entfernt gelegenen Krankenhaus UCLA in Los Angeles. In sozialen Netzwerken wie "StudiVZ" oder "Twitter" war die Nachricht vom Tod Jacksons für Stunden das beherrschende Themen in den sogenannten "Statusmeldungen". Die genaue Ursache des Todes ist weiterhin unklar. Jackson war am Donnerstagmittag (Ortszeit) mit Herzstillstand in ein Krankenhaus eingeliefert und kurz nach der Ankunft für tot erklärt worden. Ein Sprecher seiner Familie sagte, dass Jackson "immer in großartiger gesundheitlicher Verfassung" gewesen sei. Er könne sich den plötzlichen Tod nicht erklären.
USA / Leute
26.06.2009 · 02:38 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.05.2017(Heute)
22.05.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen