News
 

Trauer nach dem Tod von Eishockey-Nationalspieler Dietrich

Hannover (dpa) - Das deutsche Eishockey trauert um Nationalspieler Robert Dietrich. Der 25-Jährige ist gestern als einer von mehr als 40 Menschen bei einem tragischen Flugzeugabsturz in Russland gestorben. Der gesamte Kader von Dietrichs Team Lokomotive Jaroslawl soll ebenfalls an Bord gewesen sein. «Es tut weh, Robert zu verlieren», sagte Franz Reindl, Generalsekretär des Deutschen Eishockey-Bundes. Ex-Bundestrainer Uwe Krupp sagte: «Ich finde dafür einfach keine Worte. Der überaus beliebte, weil bescheidene Dietrich, zählte zu den absoluten Leistungsträgern im deutschen Nationalteam.

Eishockey / Luftverkehr / Unfälle
08.09.2011 · 05:40 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.01.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen