News
 

Transplantationsskandal: Länder koordinieren Ermittlungen

Göttingen (dpa) - Nach der Ausweitung des Transplantationsskandals wollen niedersächsische und bayerische Behörden bei ihren Ermittlungen eng zusammenarbeiten. Von der Staatsanwaltschaft in Regensburg seien bereits Akten angefordert worden, sagte die Braunschweiger Staatsanwältin Serena Stamer. Gegen den in Göttingen wegen Manipulationen bei Transplantationen verdächtigten Oberarzt wird jetzt auch in Regensburg ermittelt. An der dortigen Uniklinik soll es ebenfalls zu Unregelmäßigkeiten gekommen sein.

Kriminalität / Organspende / Medizin
02.08.2012 · 15:55 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen