News
 

Toyota zieht "sexistische" Werbung zurück

Tokio (dts) - Der Automobilhersteller Toyota hat in Australien einen als "inzestuös" und "sexistisch" kritisierten Werbefilm zurückgezogen. Das Video hatte Medienberichten zufolge den ersten Platz des von Toyota geförderten Clever Film Wettbewerbs gewonnen. Die Aufnahmen zeigen ein Gespräch zwischen einem Vater, seiner jungen Tochter und deren Freund. In der Unterhaltung werden diverse englische Redewendungen durch relative plumpe Zweideutigkeiten verdreht. So wird aus "ready to go", was übersetzt "abfahrbereit" heißt, "ready to blow", also "bereit zu blasen". Verbraucher hatten den Kurzfilm im Internet als "beleidigend", "krank" und "herablassend" kritisiert.
Australien / Japan / Autoindustrie / Werbung
14.12.2009 · 09:00 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
30.03.2017(Heute)
29.03.2017(Gestern)
28.03.2017(Di)
27.03.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen