News
 

Toyota und GM müssen fast drei Million Autos reparieren

Tokio (dpa) - Die beiden weltgrößten Autobauer Toyota und GM müssen insgesamt fast drei Millionen Fahrzeuge reparieren lassen. Toyota will weltweit rund 1,6 Millionen Autos wegen möglicher Öllecks reparieren, die meisten davon in den USA und Japan. Toyota sieht die Aktion aber nicht als Rückruf, sondern als Serviceleistung. Auch der amerikanische Konzern General Motors muss 1,3 Millionen Autos der Marken Chevrolet und Pontiac in die Werkstätten rufen. Bei den betroffenen Autos gibt es Probleme mit der Servolenkung.
Auto / Japan / USA
02.03.2010 · 12:49 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen