News
 

Tote und Vermisste nach nächtlichem Fährunglück in Bangladesch

Dhaka (dpa) - Eine völlig überladene Fähre in Bangladesch hat seine Passagiere nach dem Zusammenprall mit einem Frachtschiff mit in die Tiefe gerissen. Knapp 200 Menschen werden nach dem Unfall auf dem Fluss Meghna vermisst. 28 Leichen hätten Taucher aus der gesunkenen «MV Shariatpur-1» geborgen, darunter die von Kindern, erklärte die Binnenwasser-Transportbehörde. Die Polizei schätzte, dass rund 250 Menschen auf der überladenen Fähre in Richtung der Hauptstadt Dhaka unterwegs waren.

Unfälle / Schifffahrt / Bangladesch
13.03.2012 · 15:38 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
28.03.2017(Heute)
27.03.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen